GLOBALTRUST Certification ServiceQualified Certificate AuthorityComing Soon! Akkreditiert durch RTR gemäß SigG
 
2018/11/30 GLOBALTRUST-Zertifikate sind RKSV-ready
Endgültige Fassung Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) veröffentlicht - Verwendung von Smartcards oder Hardware-Sicherheits-Modulen (HSM) verpflichtend vorgeschrieben - Datenformate detailliert definiert - GLOBALTRUST RKS-CARD kann jetzt bestellt werden - Garantieerklärung von GLOBALTRUST

Bestellung GLOBALTRUST RKS-CARD mit Funktionsgarantie

Ab sofort ist die Bestellung der GLOBALTRUST RKS-CARD möglich. Die Karte wird für 3 oder 5 Jahre ausgestellt. Für den gesamten Zeitraum übernimmt GLOBALTRUST die Funktions- und Sicherheitsgarantie. Wird in dieser Zeit die Karte defekt oder ändert sich die RKS-Verordnung und es sind Änderungen erforderlich, dann wird die RKS-CARD kostenlos getauscht.

Für die Einführungsphase bieten wir folgendes Bundle zu äußerst günstigen Konditionen:
- Smartcard + RKSV-Zertifikat
- Sicheheitsgarantie (inkl. kostenloser Wechsel) für die gesamte Laufzeit
- getesteter Cardreader
- die Laufzeit bis 1.4.2017 wird nicht verrechnet
- zusätzlich 1.000 qualifizierte Zeitstempel (diese können zur revisionssicheren Aufbewahrung von Dokumenten verwendet werden)

Der Bundle-Preis mit Funktions- und Sicherheitsgarantie für die gesamte Laufzeit (jeweils + 20% Ust):
- 99,- Euro für drei Jahre
- 149,- Euro für fünf Jahre

Besonders beruhigend, selbst wenn sich etwas an der RKS-Verordnung ändert, GLOBALTRUST garantiert die Gesetzeskonformität und tauscht die RKS-CARD während der Laufzeit kostenlos um.

Wichtige Informationen zu RKS-CARD und RKS-CLOUD

Auf Grund zahlreicher Anfragen hat GLOBALTRUST die wichtigsten Fragen und Antworten (FAQ) in einem Dokument übersichtlich zusammen gestellt: https://www.globaltrust.eu/static/faq-globaltrust-rksv.pdf

Weiters bietet das BMF einige Registrierkasseninfos und ausführliche ergänzende Erläuterungen an:
- BMF-Handbuch https://finanzonline.bmf.gv.at/eLearning/BMF_Handbuch_Registr...
- FAQ-BMF: https://www.globaltrust.eu/static/faq-bmf-rksv.pdf


Registrierkassensicherheitsverordnung (RKSV) veröffentlicht

Seit 11. Dezember 2015 liegt die endgültige Fassung der RKSV vor.

Ihre Sicherheit:
- rund 450 Registrierkassenanbieter sind GLOBALTRUST-Entwicklungspartner und integrieren die Signaturfunktion in ihre Software
- seit 1. Jänner 2016 sind die allgemeinen Teile der RKS-Verordnung in Kraft + die Verpflichtung Datenerfassungsprotokolle zu führen, ab diesem Zeitpunkt KANN rechtsgültig jede Rechnung signiert werden
- ab 1. April 2017 tritt die gesamte Verordnung in Kraft, ab diesen Zeitpunkt MUSS jede Rechnung RKSV-konform signiert werden

Hans G. Zeger, GF des Vertrauensdiensteanbieters GLOBALTRUST: "Auf Grund des engen Kontakts mit unseren Entwicklungspartnern hat der Rollout der RKS-CARD ausgezeichnet funktioniert. Nutzer der RKS-CARD erfüllen die Vorgaben der RKSV zu 100%."


Smartcards oder Hardware-Sicherheits-Module (HSM) verpflichtend vorgeschrieben

Es können zwar mehrere Kassen eines Unternehmens zu einem Verbund zusammen geschlossen werden, es kann aber auch eine Kasse von mehreren Unternehmen verwendet werden (Cloud-Lösung). Es muss in jedem Fall sicher gestellt werden, dass der Kassabeleg immer mit einem unternehmenseigenen Zertifikat signiert wird.

Die Verordnung allein ist noch nicht ausreichend für den Echtbetrieb RKSV-konformer Kassen. Jedes Zertifikat muss eine eindeutige Unternehmenskennung enthalten, weiters eine sogenannte ObjectIdentification (OID). Das Zertifikat muss dem BMF gemeldet werden.


GLOBALTRUST RKS-CARD - Auslieferung läuft

RKS-CARD mit Echtzertifikaten können über das Portal https://www.globaltrust.eu/rks-card.html oder bei GLOBALTRUST-Partnern bestellt werden.

Hans G. Zeger: "Zur GLOBALTRUST RKS-CARD geben wir eine Garantieerklärung ab. Sollten gesetzliche Änderungen während der Laufzeit erforderlich sein, dann werden bis dahin ausgestellte Karten kostenfrei getauscht."

Rückfragen zu den Zertifikaten, Teststellungen und Konditionen richten Sie bitte an info@globaltrust.eu Bitte geben Sie bekannt ob Sie Hersteller von Registrierkassensoftware, Registrierkassenhändler oder Kassennutzer sind.


Die Herausforderungen für die Registrierkassenhersteller

Die RKSV stellt die Hersteller vor völlig neue Anforderungen, unter anderem müssen die einzelnen Umsätze verkettet und auf jeden Beleg abgedruckt werden. Um Datenmissbrauch zu verhindern sind diese Daten zu verschlüsseln (hier wird AES256 vorgeschrieben) und zu signieren (hier wird ES256 vorgeschrieben).

Eine weitere Herausforderung ist das Aufbringen der Rechnungsdaten als maschinenlesbarer QR-Code oder als OCR-Code auf die ausgedruckten Belege. Manche bestehende Kassensoftware unterstützt keine Erzeugung von QR-Code. Die Alternativmöglichkeit nur einen Web-Link anzubringen und den QR- bzw. OCR-Code im Internet zu hinterlegen, dürfte vielfach ebenfalls nicht nutzbar sein, da diese Daten unmittelbar zum Zeitpunkt der Rechnungslegung im Internet hinterlegt werden müssen und "alte" Kassen keinen Internetzugang haben bzw. der Zugang unzuverlässig funktioniert.


Herausforderung für die Registrierkassenbetreiber

Mit der RKSV findet die größte Umstellung im Barzahlungswesen in Österreich statt. Etwa 300.000 Unternehmen mit bis zu 500.000 Kassen sind davon betroffen. Tausende Unternehmen werden erstmals eine Registrierkasse einsetzen.

Die technischen Anforderungen, besonders was die Ausfallssicherheit betrifft sind enorm. Schon jetzt sollte auf die zeitgerechte Beschaffung der notwendigen Signaturerstellungseinheiten geachtet werden.


Handbuch für die Registrierung bei FinanzOnline

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat ein Handbuch für die Registrierung bei FinanzOnline erstellt, welches Ihnen als Hilfestellung dient: https://finanzonline.bmf.gv.at/eLearning/BMF_Handbuch_Registr...

mehr --> Bestellung RKS-CARD
mehr --> GLOBALTRUST RKS-CARD Datenblatt Endbenutzer
mehr --> FAQ-BMF RKSV
mehr --> BMF-Handbuch RKSV
mehr --> BGBl. II Nr. 410/2015 + BGBl. II Nr. 210/2016 Registrierkassen-Sicherheitsverordnung (RKSV)
mehr --> BGBl. II Nr. 410/2015 Registrierkassen-Sicherheitsverordnung (RKSV) Anhang
mehr --> BMF-Website zu RKSV
mehr --> Wichtige Informationen zum Einsatz von RKS-CARD und RKS-CLOUD (FAQ-RKSV)
mehr --> GLOBALTRUST® - Zertifizierungsdienstanbieter

Die angezeigten Informationen sind ausschliesslich zur persönlichen Nutzung im Rahmen der Zertifizierungsdienste bestimmt. Beachten Sie die gültige Certificate Policy. GLOBALTRUST® ist die EU-weit registrierte Marke zur Erbringung von Zertifizierungsdiensten. Die angebotenen Zertifizierungsdienste werden gemäß Signaturgesetz betrieben. Die Verwendung der GLOBALTRUST® Logos ist nur Inhabern von gültigen GLOBALTRUST® Zertifikaten oder nach ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung gestattet. Irrtum vorbehalten.

GLOBALTRUST® / A-CERT 2002-2018powered by e-commerce monitoring gmbh  impressum/DSGVO  agb  webmaster
E131, fiskaltrust, RKS-CARD, Registrierkassensicherheitsverordnung, RKSV, Identitymanagement, E-Identity, Privacy, Informationsrecht, Datensicherheit, elektronische Signatur, digitale Signatur, Österreich, Austria, Wien, Vienna, Internet, Telekommunikation, Zertifizierung, Zertifizierungsdienst, Certified, Trust, Certification Authority, CA, Cloud Computing, e-government, e-commerce, Identität, phishingdata protection, privacy, data security, data safety, Inhouse, data protection officer, Austria, Vienna, internet, telecommunication, personal data, data retention, privacy protection, privacy protect